Gruftgeflüster in der Bücherei

Gruftgeflüster war der Titel der Autorenlesung, die am 9. November 2018 in der Bücherei Hohenlimburg stattfand. Dazu verwandelte sich das Lesecafe in ein Auditorium, das bis auf den letzten Platz gefüllt war. Um eine gruselige Atmosphäre zu erzeugen, wurde nur der Platz des Vortragenden durch eine Leselampe beleuchtet.

Bereits zum fünften Mal konnte der Förderverein HohenlimBuch die Autor(inn)en Halina Monika Sega, Hope Cavendish, Stephanie Drechsler und Paul M. Hermann in der Bücherei begrüßen. Eine mittlerweile beeindruckend große Fangemeinde lauschte den Kurzgeschichten und Auszügen aus den Romanen über Vampire, Zombies und andere Untote.

So konnte man erfahren, wie es durch den Biss eines Vampires zur Verwandlung in einen weiteren Blutsauger kommt, was Vampire in ihrer Freizeit machen und wie sie sich vor Vampirjägern schützen. Auch eine Lektion über Zombies und wie man den Untoten entkommt, wurde erteilt.

Einige Figuren waren dem Publikum schon aus vorangegangenen Lesungen bekannt und wurden mit viel Applaus begrüßt.

Bereits einen dritten Band über den Vampir Marc Degenhard hat Paul M. Hermann herausgegeben. Diesmal hat es den Blutsauger in die rumänischen Karpaten verschlagen, wo er sich vor Vampirjägern in Sicherheit bringen muss.

Hope Cavendish schreibt bereits an einem fünften Teil ihrer Romanserie „Zeitgenossen“. Hierbei handelt es sich ebenfalls um Vampire, die auf andere Blutsauger treffen. Es war interessant zu erfahren, dass es auch unter den Blutsaugern „Gut und Böse“ zu geben scheint.

Eine ganz junge Autorin ist Stephanie Drechsler, die sich der Fantasy-Literatur verschrieben hat und ihre Untoten durch eine Gegenwartswelt wandeln lässt.
Das Publikum war begeistert und sparte nicht mit Applaus, als die Lesung nach 2 spannenden, sehr abwechslungsreichen Stunden endete.
Es war nicht die letzte Lesung dieser Art, denn Paul M. Hermann versprach, im April 2019 wieder in der Bücherei Hohenlimburg aufzutreten. Für seine Fans eine gute Nachricht, die mit Beifall zur Kenntnis genommen wurde.
Für alle Interessierten, die beim Gruftgeflüster nicht dabei sein konnten, sind einige Bücher der Fantasy-Autoren in der Bücherei ausleihbar.

Kommentar verfassen